Apfelbaum Adams Parmäne

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süßlich, süß-säuerlich, säuerlich
  • Herkunft: Deutschland
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Allergiker geeignet, Backsorte, Mostsorte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Adams Parmäne"
  • Boden: lehmig, normal
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süßlich, süß-säuerlich, säuerlich
  • Herkunft: Deutschland
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Allergiker geeignet, Backsorte, Mostsorte

Frucht:

Regelmäßige, leicht kegelförmige Frucht. Die Schale des Apfel ist grüngelb und auf der Sonnenseite gleichmäßig gerötet. Das hellgelbe, leicht saftige und leicht weiche Fleisch erzeugt bei Verzehr des Apfels einen zimtartigen, weinsäuerlichen Geschmack mit aussreichend Süße.

Verwertung:

Tafel- und Wirtschaftsapfel.

Reife:

Der Apfelbaum sollte Anfang Oktober gepflückt werden. Der Apfel kann bis März bei voller Genussreife gelagert werden.
Der Ertrag setzt früh ein, ist regelmäßig und hoch.

Apfelbaum:

Bei normaler Wuchsstärke bildet der Baum eine mittelgroße, kugelige Baumkrone aus. Mit wachsendem Ertrag verlangsamt sich das Wachstum des Apfelbaumes.

Standort:

Auf nährstoffreichen, feuchten Böden wächst der Apfelbaum in beinahe allen Höhenlagen.

Unser Tipp in dieser Saison: