Apfelbäume

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süßlich, aromatisch
  • Herkunft: Hamburg, Niedersachsen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Gloster 69"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süßlich, aromatisch
  • Herkunft: Hamburg, Niedersachsen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter

Herkunft

Im Namen des Apfel Gloster 69 versteckt sich seine Herkunft. Glo verweist auf die Muttersorte, den Glockenapfel. 69 verweist auf das Jahr 1969, in dem der Apfel auf den Markt kam. Von den Fruchteigenschaften sehr ähnlich unterscheidet sich die Sorte Gloster 69 vor allem durch seine rote Farbe vom Glockenapfel. Bis in die 90er Jahre erfuhr er in Mitteleuropa sehr große Verbreitung. Heute ist er in vielen privaten Gärten zu finden.

Apfel Gloster 69

Eigentlich grüngelb, färbt der Apfel sich mit jedem Tag mehr rot. Wenn er gepflückt wird ist er beinahe komplett dunkelrot. Diese Färbung wird durch zahlreiche, helle Schalenpunkte aufgebrochen. Kleine Rostfiguren zieren die Frucht. Diese ist groß und grob kantig gewachsen. Das Fruchtfleisch ist grünlichweiß und fest.

Geschmack

Ein saftiger Apfel mit sehr gutem Aroma. Mildfruchtig im Geschmack, ohne merkliche Säure.

Reifezeit

Eine sehr fruchtbare Apfelsorte, die ihnen regelmäßig hohe Erträge bringt. Die gute Fruchtbarkeit ist auf die vielen, im späten Frühjahr erscheinenden Blüten zurückzuführen. Ab Mitte Oktober können die Äpfel gepflückt werden. Für eine schöne Ausfärbung sollten sie etwas länger am Apfelbaum verweilen. Genussreif sind sie ab November. Sie können dann bis in den Februar gelagert und gegessen werden.

Verwertung

Im Winter ist Gloster 69 einer der wenigen komplett roten Äpfel. Als solcher bietet er eine gute Alternative zu den oftmals aus Südeuropa importierten roten Winteräpfeln.

Apfelbaum

Sie erhalten einen kräftig wachsenden Apfelbaum. Dieser baut eine straff-aufrechte und dicht verzweigte Krone auf. Im Vollertrag schwächt sich das Wachstum des Obstbaumes ab. Seine Krone dünnt sich von selbst aus. Dies macht einen Rückschnitt im Alter überflüssig.

Standort

Ein insgesamt breit anbaufähiger Apfel. Er wird in allen typischen Obstbaulagen Mitteleuropas angebaut. In ausreichend feuchten Böden gedeiht er aber auch außerhalb von diesen gut. Durch seine späte Blüte ist er kaum Spätfrost gefährdet.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*