Apfelbäume

Apfelbaum Wagnerapfel

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: säuerlich
  • Herkunft: Amerika
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Mostsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Wie pflanze ich einen Obstbaum?

Hier gibts die Pflanz- und Pflegeanleitung zum downloaden

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Wagnerapfel"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: säuerlich
  • Herkunft: Amerika
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Mostsorte

Herkunft

In den USA wurde der Wagnerapfel bereits im Jahr 1791 im Bundesstaat New York angebaut. Während der Siedlerzeit gab es dort eine große Pomologische Bewegung. Diese fußte auf der Vorgabe, dass zu jedem neugebauten Haus ein Apfelbaum gepflanzt wird. Neue Sorten wurden zu dieser Zeit aus Samen alter europäischer Sorten gezogen. Zu den wenigen überlieferten Apfelsorten dieser Zeit, die es wert waren nach Europa importiert zu werden, zählt der Wagnerapfel.

Apfel Wagnerapfel

Auffällig sind die roten Flammungen des Apfel Wagnerapfel. Diese werden von der Sonne in unregelmäßigen Abständen auf die Frucht gemalt. Unterbrochen werden sie immer wieder von hellen Schalenpunkten. Diese finden sich auch auf dem Rest des ansonsten hellgelb gefärbten Apfels. Der Apfel ist groß und duftet leicht.

Geschmack

Ein milder Apfel. Beim ersten Biss schmecken sie eine feine Säure. Diese wird dann von einem süßfruchtigen Geschmack überlagert. Der Apfel ist zimtartig gewürzt und saftig.

Reifezeit

Bemerkenswert ist die gute Lagerfähigkeit des Wagnerapfel. Dieser wird Mitte Oktober geerntet und ist dann bis März haltbar. In dieser Zeit behält er sowohl seinen Geschmack, wie auch seine Bissfestigkeit. Bereits früh kommt der Apfelbaum in seinen vollen Ertrag. Dieser ist dann hoch und regelmäßig.

Verwertung

Ein hervorragender Tafelapfel der direkt vom Baum oder frisch aus dem Lager gegessen werden kann. Sowohl zum Backen, wie auch Kochen ist er geeignet. Sein Saft ist klar und süß.

Apfelbaum

Sie erhalten aus unserer Baumschule einen starken Apfelbaum, mit einem guten Wurzel- und Kronbild. In Ihrem Garten wird der Wagnerapfel seine Baumkrone weiter verzweigen. Es bildet sich eine große und pyramidale Krone.

Standort

An Boden, sowie Klima stellt der Wagnerapfel keine Ansprüche. Die Apfelsorte kann bis in mittlere Höhenlagen angebaut werden.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Baumpfahl
4,90 €*
Kokosstrick
Verpackungseinheit: Strick (15m)
3,50 €*
Oscorna Animalin Dünger
9,90 €*
Wühlmauskorb, verzinkt
Verpackungseinheit: Korb (Höhe:70cm, Durchmesser:60cm)
9,90 €*