Bäume für den Bio Hühnerauslauf

Neben Obstbäumen, können Sie in unserer Baumschule auch Bio Laubbäume und Nadelbäume erwerben. Diese haben vor allem den Vorteil eines noch geringeren Pflegeaufwands. Während Obstbäume regelmäßig geschnitten werden sollten, um ihre Fruchtbarkeit zu erhalten, ist dies bei Laub- und Nadelbäumen nicht der Fall. Hier genügt es sporadisch alte Äste zu entfernen. Sie sind deshalb vom Pflegeaufwand noch geringer, als Obstbäume und Obststräucher. Ihr Nachteil liegt in ihrer Wuchskraft. Allee- und Straßenbäume werden deutlich größer als ein Buschbaum. Auch starkwachsende Hochstamm Obstbäume überragen Sie.
Die Pflanzung ist deshalb vor allem in waldnahen Gebieten sinnvoll. Zusätzlich ermöglicht die Pflanzung von größeren Bäumen eine doppelte Beweidung der Fläche durch Kühen. Das Nebeneinander von Kuh und Huhn hat sich als problemlos erwiesen. In dem Fall werden durch Laub- und Nadelbäume Rückzugsorte für beide Tierarten geschaffen. Im Schatten der Bäume ist dann die Pflanzung von Beerensobst möglich.

Hainbuchen für den Hühnerauslauf
Kein Baum, sondern ein Strauch. Als solcher wird die Hainbuche gerne zur Pflanzung von Hecken verwendet. Diese wachsen sehr schnell ineinander und bilden einen sehr guten Windschutz. Der Vorteil von Hainbuchen ist, dass sie auch als stärkere Solitäre verfügbar sind. Sie können somit direkt einen Windschutz im Hühnerauslauf etablieren. Wichtig hierbei ist die Pflanzzeit zu beachten. Insbesondere größere Sträucher können nur von Oktober bis März gepflanzt werden. Durch die engen Pflanzabstände von ca. 60cm ist es zudem wichtig die Pflanzen in den ersten Wochen sehr kräftig anzugießen. Pflanzungen aus dem Topf sind wesentlich kostspieliger und verwurzeln sich schlechter.

Kirschlorbeer für den Hühnerauslauf
Einen ökologischen Mehrwert bietet Kirschlorbeer nicht. Was Kirschlorbeer interessant macht ist sein immergrünes Gewand. Der Hauptgrund, weshalb er auch im Hausgarten gerne gepflanzt wird.  Als Hecke gepflanzt bietet er das gesamte Jahr über Wind- und auch Sichtschutz. Im Vergleich zu anderen Hecken ist eine Hecke aus Kirschlorbeer komplett blickdicht. Hier ist es wichtig auf die Herkunft der Pflanze zu achten. In leichtem, sandigen Boden gezogene Pflanzen sind oftmals nicht  kräftig genug. Wir achten deshalb darauf diese Pflanzen auf tonhaltigerem Boden zu erziehen. Ebenfalls sollten Sie im Halbschatten oder Schatten gepflanzt werden. Sie sind deshalb für Hecken unter Laub- und Nadelbäumen sehr gut geeignet. Die Beeren des Kirschlorbeer sind für Menschen giftig. Für Hühner konnte bislang keine Unverträglichkeit nachgewiesen werden. Eine Pflanzung im Bio Hühnerauslauf ist deshalb möglich.

Trauerbirken für den Hühnerauslauf
Interessant an Trauerbirken ist vor allem ihre Wuchsform. Durch ihre hängenden Äste bietet sie nicht nur Unterschlupf, sondern auch einen gewissen Sichtschutz. Instinktiv nutzen Hühner den Baum deshalb als Anlaufpunkt. Durch ihr festes Wurzelwerk kann sie problemlos im Hühnerauslauf gepflanzt werden. Insgesamt können sie auch alle anderen Laub- und Alleebäume im Hühnerauslauf pflanzen. Oft nachgefragt werden hier:
  • Eberesche
  • Tannen
  • Erle
  • Buche
  • Eiche

Neben Bio Obstbäumen unterstützen wir Sie auch bei der Pflanzung von Laub- und Nadelbäumen. Diese können wir ebenfalls direkt zu Ihrem Hof oder Hühnerstall senden. Größere Bestellungen liefern wir persönlich aus. Hier können Fragen bzgl Pflanzung, Pflanzabstand etc. direkt vor Ort besprochen werden. Gerne liefern wir dann auch alle Material mit, sodass Sie alles aus einer Hand erhalten.

Klicken Sie auf die einzelnen Bilder um mehr zu erfahren

Pflanzen für den Bio Hühnerauslauf

Was bietet Schutz und schafft Struktur?

Obstbäume für den  Bio Hühnerauslauf

Für eine naturnahe & artgerechte Haltung

Einleitung

Wie bepflanze ich einen Hühnerauslauf artgerecht?

Praktische Pflanztipps

Wann und wie pflanze ich?