Pflanzen für den Bio Hühnerauslauf


In unseren Gesprächen haben sich vielseitig nutzbare Bio Pflanzen als ideale Bepflanzung für einen Hühnerauslauf erwiesen. Durch versetze Blüh- und Reifezeitpunkt wird Hühnern ein dauerhafter Schutz und Beschäftigung geboten. Hiebei ist vor allem zu bedenken, dass Hühner sich im Unterholz wohlfühlen. Sie halten sich gerne in Kleingruppen auf und wechseln, Tageszeit abhängig ihren Platz. Zusätzlich scharren Sie gerne im Laub und suchen selbstständig Ihr Essen. Gesetzlich ist es wichtig den Tieren ganzjährig Auslauf zu gewähren. Die Bepflanzung mit verschiedenen Sorten schafft hier einen dauerhaften Schutz.
Um das genannte Verhalten der Tiere zu unterstützen ist auf folgende Punkte zu achten:

  •     Begrünung von Zäunen
  •     Schaffung von Leitlinien
  •     Windschutz
  •     Schutz vor Vögeln


Grundsätzlich ist es deshalb sinnvoll Obststräucher in Gruppen zu pflanzen. Zwischen den einzelnen Gruppen sollten 6m Platz herrschen um eine maschinelle Bewirtschaftung zu ermöglichen. Hierdurch wird zusätzlich genügend Grasfläche geschaffen. Größere Gehölze wie Obstbäume sollten als Buschbaum gepflanzt werden. Auf der schwachwachsenden Unterlage gezogen schaffen Sie natürlichen Lebensraum für Insekten, Bienen und andere Tiere und gleichzeitig Schutz für Hühner. Niedrig und dicht verzweigten Äste hindern Raubvögeln hier an der Jagd. Die Pflanzung in strukturierter Form bricht zusätzlich den Wind und erzeugt Leitlinien. Wir empfehlen deshalb die zweireihige Pflanzung von Bio Bäumen. Die selbe Anordnung empfehlen wir für Heckenpflanzen und Haselnusssträucher.
Stark rankende Pflanzen eignen sich gut um Zäune zu kaschieren und erzeugen dort zusätzlichen Windschutz. Die frühreifen Früchte sind ein zusätzlichen Futteranreiz für Hühner und ermöglichen eine gleichmäßige Nutzung des Hüherauslaufs.

Holunder für den Hühnerauslauf
Der Vorteil von Bio Holunder liegt in seiner Robustheit und schnellem Wachstum. Bereits im ersten Jahr wächst er zu einem ansehnlichen Obststrauch. Durch seine niedrige und enge Verzweigung bietet er Deckung und Schutz vor Greifvögeln. Lange hält er sein Laub, schafft Schatten und ein angenehmes Mikroklima für Hühner. Seine Beeren werden gerne von Hühnern gepickt. Seine hohen Mineralstoff-, Vitamin- und Eiweißwerte machen ihn als Nahrung interessant. Holundersträucher können als Heckenelement mit einem Abstand von 1,50m gepflanzt werden. In diesem  Fall sollten zwei Reihen angelegt werden. Als Abstand zwischen den Reihen empfehlen wir 2m. In einer Gruppe als Schutzelement gepflanzt, bieten sich drei Bio Holunder an. Hier kann der Abstand 2m betragen. Durch diesen Abstand ist es möglich den Holunder auch wirtschaftlich zu ernten.

Haselnuss für den Hühnerauslauf
Synchron zu Holunder haben sich Haselnüsse durch ihre Robustheit und schnelles Wachstum bewährt. Hühner können die stark verwurzelten Sträucher mit ihren Schnäbeln kaum schädigen. Als sogenannte Heister gekauft, wachsen Haselnüsse bereits in den ersten Jahren stark. Im Gegensatz zu Holunder sind die Früchte für Hühner weniger interessant. Dafür sind die für den gewerblichen Gebrauch einfacher zu ernten und erzielen höhere Preise. Bei der Pflanzung empfehlen wir drei verschiedene Haselnusssorten zu pflanzen. Hierdurch ist eine Kreuzbestäubung sichergestellt, durch die Sie höhere Erträge erzielen. Eine dreireihige Pflanzung bietet sich somit an. Der Vorteil einer linearen Pflanzung in Reihe ist die zusätzliche Schaffung einer Leitlinie für die Hühner.

Aronia und Apfelbeere für den Hühnerauslauf
Aronia Pflanzen setzen sich von Holunder und Haselnuss durch ihren Zierwert ab. Sie sind sehr robust und können auch auf schlechten Böden angebaut werden. Im Wachstum etwas langsamer als Haselnuss und Holunder sind sie in Laub und Blüte imposant. Sie blühen sehr viel und sehr lang. Hierdurch werden insbesondere Bienen angelockt, was einen enormen biologischen Wert erzeugt. Die entstehenden Früchte können zu Marmelade, Saft oder Trockenobst weiterverarbeitet werden. Insbesondere im Biofachhandel sind sie als Superfood gefragt. Ansonsten essen die Hühner diese auch gerne. Nach der Ernte verfärbt sich das Laub rot und ziert den Hühnerauslauf bis in den Winter. Aronia Sträucher können enger gepflanzt werden. Für eine dichte Hecke empfehlen wir 80cm Abstand. Bei der Pflanzung als Dreier-Gruppe empfehlen wir den selben Abstand untereinander. Wenn sie einen Aroniastrauch als wildes Element pflanzen, genügt ein Abstand von 1,5m zu anderen Pflanzen.

Brombeeren für den Hühnerauslauf
Im Gegenteil zu anderen rankenden Obststräuchern werden Brombeeren nicht komplett zurückgeschnitten. Sie sind deshalb ideal geeignet um den Auslauf, oder Stall zu begrünen. Insbesondere auf offenen Flächen brechen Sie den Wind. Durch Ihre Dornen schaffen sie ein natürliches Schutzschild gegen Füchse und andere Wildtiere. Von zusätzlichem Vorteil ist ihre frühe Reifezeit. Während andere Obstsorten noch nicht reif sind, können Brombeeren bereits gegessen werden. Das verleitet Hühner dazu auch die äußeren Ecken des Hühnerauslaufs aufzusuchen. Mit dem Zaun haben Bio Brombeeren bereits eine Rankhilfe, weshalb keine weitere Arbeit notwendig ist. Wir empfehlen einen Pflanzabstand von 1,2m von Strauch zu Strauch.

Weinreben für den Hühnerauslauf
Der Vorteil von Bio-Weinreben besteht vor allem in ihrer Robustheit. Im Gegensatz zu konventionellen, bedürfen Bio Sorten keiner besonderen Pflege. Bereits im ersten Jahr wachsen sie stark und schaffen einen Sichtschutz. Die Trauben selbst sind ein willkommenes Futter für die Hühner. Wenn sie eine längere Beschattung wünschen, empfehlen wir vitis coignetia. Dieser Zierwein besticht durch seine dichten und sehr zierenden Wuchs. Für alle Sträucher hat es sich als sinnvoll herausgestellt, die Stämme mit Steinen zu schützen. Wir empfehlen einen Radius von 15cm um den Stamm mit großen Steinen zu bedecken. Hierdurch können Hühner die Wurzeln der Pflanzen nicht aus dem Boden reißen.

Bio Wildgehölzhecke für den Hühnerauslauf
Eine artgerechte und regional typische Begrünung des Hühnerauslaufs ist die Wildgehölzhecke. Hier können Sie Weißdorn, Schlehe, Felsenbirne und Kornelkirsche (cornus mas) pflanzen. WIldgehölzhecken sind regionstypisch für den Mitteleuropäischen Raum. Sie bieten somit vielen Insekten und Bienen natürlichen Lebensraum. Um einen geeigneten Wind- und Sichtschutz zu erzeugen empfehlen wir die Pflanzung in zwei Reihen. In der jeweiligen Reihe pflanzen sie mit einem Abstand von zwei Meter. Die zweite Reihe pflanzen sie versetzt und mit einem Abstand von einem Meter. Die Bio Wildgehölzhecke wächst etwas langsamer als die zuvor vorgestellten Sträucher. Ihr Vorteil liegt vor allem in der Biodiversität. Zusätzlich blühen und tragen die einzelnen Sträucher versetze. Die Hecke dient Hühnern somit über einen langen Zeitraum als Zufluchtsort.

Die genannten Sträucher sind sehr gut als Hecken- und Windschutzelement geeignet. Um eine möglichst natürliche Umgebung im Hühnerauslauf zu schaffen, empfehlen wir die Pflanzung mit Bio Bäumen. Hierdurch schaffen sie strukturelle Abwechslung und erzeugen unterschiedliche Mikroklimate. Tages- und Jahreszeiten abhängig werden diese gezielt von Hühnern genutzt.

Klicken Sie auf die einzelnen Bilder um mehr zu erfahren

Einleitung

Wie bepflanze ich einen Hühnerauslauf artgerecht?

Obstbäume für den  Bio Hühnerauslauf

Für eine naturnahe & artgerechte Haltung

Laub- und Nadelbäume für den Bio Hühnerauslauf

Welche Alternativen gibt es?

Praktische Pflanztipps

Wann und wie pflanze ich?