Verbessertes Rindenpfropfen:

Veredelung von Apfelbaum und Birnenbaum

Die zweite Methode zum Veredeln von Obstbäumen nennt sich Verbessertes Rindenpfropfen. Dieses wird ebenfalls von März bis Mai durchgeführt. Setzen Sie einen senkrechten, zwei Zentimeter langen Schnitt auf die Obstbaum Unterlage. Im Gegensatz zum Einfachen Rindenpfropfen schieben sie nun nur auf einer Seite die Rinde zur Seite. Diese eine Seite wird dafür um 1cm zur Seite geschoben. Schneiden Sie nun das Edelreiser wie zu vor beschrieben senkrecht an. Nun setzen sie am oberen Punkt der Schnittfläche an. Von hier schneiden sie waagerecht in den Reis. Nicht jedoch tiefer als ein Drittel des Durchmessers. Führen sie nun einen senkrechten Schnitt von der unteren Seite des Reisers bis zum Ende des waagerechten Schnitts durch. Nun führen sie die Veredelung des Obstbaums durch. Schieben sie den Edelreiser in die offene Rindenseite. Dieser sollte nun fest an der Veredelungsunterlage sitzen. Umwickeln sie die komplette Schnittstelle mit Veredelungsband. Wie bei der Methode Einfaches Rindenpfropfen überstreichen sie nun das Veredelungsband mit Baumwachs. Überstreichen Sie ebenfalls die obere Schnittstelle des Reisers.

Wenn Sie auf eine starke Unterlage veredeln, sollten sie bei beiden Methoden mehrere Propfköpfe setzen. Hierdurch trocknet die Unterlage nicht aus. Ebenfalls stellt dies ein Anwachsen der einzelnen Veredelungen sicher. Das Verbesserte Rindenpfropfen ist deutlich schwerer. Richtig ausgeführt ist es dafür erfolgsversprechender. Wir wünschen ihnen jetzt viel Spaß beim veredeln!

Obstsorten als Hochstamm, Halbstamm oder Buschbaum finden Sie in unserer Baumschule Pflanzlust. Wir versenden unser gesamtes Sortiment auch. Lassen Sie sich online inspirieren unter www.biobaumversand.de .