Weinreben

Weinrebe Rhea

17,00 €*

ausverkauft - wieder verfügbar ab Herbst 2021

Produktnummer: 004505275747543

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Deutschland, Europa
  • Typ: Herbstfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, selbstfruchtbar

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Weinrebe Rhea"
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Deutschland, Europa
  • Typ: Herbstfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, selbstfruchtbar

Herkunft

Rhea gehört zu dem beständig größer werdenden Sortiment an kernlosen Weintrauben mit deutschem Ursprung. Sie wurde in Rheinland Pfalz gezüchtet und ist insbesondere für den Hausgarten geeignet. Interessant für diesen macht sie ihre große Blattstruktur, sowie ihre kernlosen Früchte.

Weintraube Rhea

Zu den mittel bis mittelspät reifenden Weintrauben gehört Rhea. Ihre Früchte können ab Mitte September gepflückt werden. Hierbei ist hervorzuheben, dass nicht alle Tafeltrauben gleichzeitig ausreifen. Obwohl das Fruchtfleisch zart und weich ist, platzen die Früchte nur selten auf. In Kombination ermöglicht dies ein ungewöhnlich langes Erntefenster bis in den Oktober. Die erwartbaren Ernten variieren zwischen mittel und hoch.

Frucht

Die rose bis hellrot gefärbten Weintrauben der Sorte Rhea setzen sich optisch sehr schön von den großen und grünen Blättern der Pflanze ab. Ihre Früchte sind groß und oval gefärbt. Dies ist insbesondere erstaunlich, da kernlose Weintrauben normalerweise kleine Früchte haben. Rhea ist hier eine der wenigen großfrüchtigen Sorten. Ihr zartes Fruchtfleisch ist saftig und entfaltet einen vorwiegend fruchtigen, aber auch süßen Geschmack. Eine lockerbeerige Tafeltraube, die ideal für den direkten Verzehr geeignet ist.

Wachstum

Eine mittelstark wachsende Weinrebe. Als solche kann Rhea bis zu vier Meter hoch werden. Voraussetzung hierfür ist ein geeignetes Rankgerüst. Durch ihre großen Blätter spendet sie im Sommer einen angenehmen Schatten. Thea ist gegenüber falschem und echten Mehltau robust, aber nicht pilzfest. Ihr Holz ist robust und kommt auch in kälteren Gegenden gut zu recht. Sollte es bei Ihnen im Winter langfristig zu Minusgraden kommen, empfehlen wir die Veredelungsstelle mit einer alten Decke, oder Flies zu schützen. Wenn Sie die Weintraube in einen Topf gepflanzt haben ist es zwingend notwendig den Topf zu umwickeln. So schützen Sie die Wurzeln der Tafeltraube vor einem Frostschutz. Die Weinrebe treibt dann im Frühjahr wieder gut aus.

Standort

Wichtig ist, dass die Weintraube Rhea im Frühjahr gedüngt wird. Der ideale Zeitpunkt hierfür ist der März. Dies fördert die allgemeine Fruchtbarkeit der Weinrebe. Die Pflanze verwurzelt sich flach, aber breit. Zu Hauswänden sollte ein Abstand von mindestens 50cm beachtet werden. Bei der Pflanzung empfehlen wir Pflanzerde zu verwenden und damit den vorhanden Boden auszutauschen. Dies erleichtert der Weinrebe Rhea sich bei Ihnen vor Ort zu verwurzeln.

Unser Tipp in dieser Saison: