Zwetschgenbäume

Zwetsche Cacaks Schöne

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Juli
  • Geschmack: süß, süßlich
  • Herkunft: Europa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Sommerfrucht, Zwetschge
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte, selbstfruchtbar

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Wie pflanze ich einen Obstbaum?

Hier gibts die Pflanz- und Pflegeanleitung zum downloaden

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Zwetsche Cacaks Schöne"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Juli
  • Geschmack: süß, süßlich
  • Herkunft: Europa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Sommerfrucht, Zwetschge
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte, selbstfruchtbar

Herkunft

Die Zwetsche Cacaks Schöne wurde 1961 von Paunovic in der jugoslawischen Forschungsstation in Cacak gezüchtet. Ihre Muttersorten sind die Wangenheimer Frühzwetsche und die Hauszwetsche. Neben dem ehemaligen Jugoslawien ist sie heute in Ungarn sowie dem deutschsprachigen Raum verbreitet.

Zwetsche Cacaks Schöne

Dunkelblau am Obstbaum ist die Frucht stark hellblau beduftet. Die mittelgroße Zwetsche Cacaks Schöne ist länglich oval geformt und und mit einer Bauchnaht verziert. Sortentypisch ist die tiefe Stielgrube und ihre Neigung zur Bildung von Zwillingsfrüchten.

Geschmack

Das grüngelbe Fruchtfleisch der Zwetsche Cacaks Schöne ist fest und löst sich sehr gut vom Stein. Sein süßsäuerlicher Geschmack weist eine geringe Würze auf.

Reifezeit

Die Zwetsche Cacaks Schöne kann ihre mittelfrüh blühenden Blüten selbst bestäuben und auch anderen Obstsorten als Pollenspender dienen. Nach dem ihre Früchte vollreif werden kann der Zwetschenbaum ab Mitte August gepflückt werden. Da die Frücht noch vor ihrer Vollreife ihre typische dunkelblaue Färbung erhalten ist darauf zu achten diese nicht zu früh zu pflücken.
Der erste Ertrag der Sorte setzt früh ein und ist, wie in allen anderen Jahren auch, hoch.

Verwertung

Bislang vorallem im heimischen Garten zum Frischverzehr und zur Verarbeitung in der Küche angebaut findet die Zwetsche Cacaks Schöne vermehrt Einzug in die Backstuben Mitteleuropas. Sie hat eine hohe Backfähigkeit und wird deshalb gerne als Kuchenbelag verwendet.

Zwetschenbaum

Mittelstark wachsend bildet der Zwetschenbaum halbschräge bis waagerechte Leittriebe. Auf diesem Gerüst entwickelt sich eine breitpyramidale und locker verzweigte Baumkrone. Der Obstbaum bildet kräftiges Fruchtholz. Im Alter kann der Ertrag durch einen Fruchtholzschnitt gesichert werden.

Standort

Insgesamt anspruchslos an Boden und Klima kann die Zwetsche Cacaks Schöne breit angebaut werden. Typisch für Steinobst bevorzugt sie warme Standorte. Hervorzuheben ist ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Spätfrost und schlechtes Blühwetter.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Baumpfahl
4,90 €*
Kokosstrick
Verpackungseinheit: Strick (15m)
3,50 €*
Oscorna Animalin Dünger
9,90 €*
Wühlmauskorb, verzinkt
Verpackungseinheit: Korb (Höhe:70cm, Durchmesser:60cm)
9,90 €*