Apfelbäume

Apfelbaum Roter Berlepsch

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß-säuerlich, säuerlich
  • Herkunft: Nordrhein-Westfalen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Allergiker geeignet, Mostsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Roter Berlepsch"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß-säuerlich, säuerlich
  • Herkunft: Nordrhein-Westfalen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Allergiker geeignet, Mostsorte

Herkunft

Von der Muttersorte Freiherr von Berlepsch stammt der Apfel Roter Berlepsch ab. Es handelt sich um die rote Auslese. Die Sorte ist fruchtbarer als ihre Mutter. In Geschmack, Wuchs und Anbaueignung sind beide gleich. Wenn sie im Supermarkt einen Berlepsch Apfel kaufen, handelt es sich zumeist um diesen, den Roten Berlepsch.

Apfel Roter Berlepsch

Ein ziegelroter Apfel, der in jedem Garten ein optisches Highlight setzt. Seine hellgelbe Grundfarbe ist ab dem Spätsommer beinahe komplett rot übermalt. Vereinzelt finden sich gelbe Punkte auf der Schale. Zusätzlich ist der Apfel Roter Berlepsch mit kleinen Rostfiguren verziert.

Geschmack

Ein süßsäuerlich schmeckender Apfel. Er hat ein weinwürziges Aroma und ist saftig. Hervorzuheben ist der hohe Vitamin C Gehalt des Apfel Roter Berlepsch.

Reifezeit

Ein spät blühender Apfelbaum, dessen Blüte Sie ungewöhnlich lange genießen können. Seine Äpfel können ab Mitte Oktober gepflückt werden. Im Lager reifen diese aus. Ende November hat er seinen guten Geschmack erreicht. Diesen behält er dann bis in den März. Die ersten Erträge setzen sehr früh ein und sind dann stets hoch.

Verwertung

Ein hervorragender Tafelapfel der direkt aus der Speisekammer gegessen werden kann. Aufgrund seines Aussehens, Geschmacks und hohen Vitamin C Gehalts wird er gerne mit ins Büro oder die Schule genommen. Sie können den Apfel gut zu Saft verarbeiten oder auch brennen.

Apfelbaum

Nachdem Sie den Apfelbaum gepflanzt haben wird dieser schnell eine breite Baumkrone bilden. In Folge der guten Fruchtbarkeit schwächt sich sein Wachstum nach Ausbildung der Krone ab. Diese ist gut verzweigt. Seine dunkelgrünen Blätter spenden im Sommer einen angenehmen Schatten.

Standort

Auf nährstoffreichen und genügend feuchten Böden fühlt sich der Apfel Roter Berlepsch wohl. Ihren guten Geschmack entwickeln die Äpfel in warmen und sonnigen Lagen. In mittleren Höhenlagen kommt er ebenfalls fort. Hier ist auf eine Pflanzung an geschützten Standorten zu achten.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - Rolle unverzinkt

95,00 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*