Apfelbäume

Apfelbaum Roter Trierer Weinapfel

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Herkunft: Rheinland-Pfalz
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Schöne Blüte, Mostsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Roter Trierer Weinapfel"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Herkunft: Rheinland-Pfalz
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Schöne Blüte, Mostsorte

Herkunft

Zu den bekanntesten Äpfeln für den Streuobstbau zählt die Sorte Roter Trierer Weinapfel. Er wurde im 19. Jahrhundert im Umland von Trier als Zufallssämling gefunden. Aufgrund seines enorm hohen Ertrags, sowie hohen Saftanteils ist er mittlerweile weit verbreitet. Vor allem in West- und Süddeutschland, sowie den angrenzenden Ländern wird er gerne gepflanzt. Hier finden sich viele landschaftsprägende Bäume der Sorte Roter Trierer Weinapfel in Feldern und Gärten.

Apfel Roter Trierer Weinapfel

Der zunächst grüne Apfel verfärbt sich im Laufe des Sommers zunehmend rötlich. Hierbei malt die Sonne ihm viele lange und teilweise breite Streifen auf die Wange. An einigen Orten verwaschen diese zu komplett rot bemalten Bäckchen. Helle Schalenpunkte lockern dieses Bild auf.

Geschmack

Ein süßsäuerlich schmeckender Apfel. Sein Fruchtfleisch ist fest und würzig.

Reifezeit

Seine lange Apfelblüte macht den Apfel Roter Trierer Weinapfel zu einem Highlight im Garten. Die Blüte ist witterungsunempfindlich. Ab Anfang Oktober können die Äpfel geerntet werden. Im Lager reifen diese dann nach, sodass sie im November ihren vollen Geschmack erreichen. Wir empfehlen die Äpfel etwas später zu ernten. Die Äpfel sind bis zur Vollreife sturmfest und bleiben am Baum. Der Apfel kann dann bis in den April gelagert und gegessen werden.

Verwertung

Ein begehrter Mostapfel. Der Saftanteil liegt bei der Sorte Roter Trierer Weinapfel bei 70%.

Apfelbaum

In den ersten Jahren wird Ihr Apfelbaum schnell und kräftig wachsen. Es bildet sich eine pyramidale Baumkrone die gut verzweigt ist. Im Alter verlangsamt sich das Wachstum, es entsteht eine breite Krone. Das Holz des Apfel Roter Trierer Weinapfel ist frostfest.

Standort

Ein anspruchsloser Apfelbaum. Auch in hohen Lagen kommt er gut fort.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Baumpfahl

4,50 €*

Kokosstrick

3,50 € - 13,90 €*

Oscorna Animalin Dünger

9,90 €*