Melonen

Die Melone (Cucurbitaceae)

Die Melone ist besonders im Sommer eine der beliebtesten Früchte. Der Ursprung der Melone liegt im nordöstlichen Afrika. Sie können allerdings ohne Probleme eine Melone in Deutschland anbauen. Ein paar Tipps für das Pflanzen und die Pflege der Melone geben wir Ihnen an die Hand. Oft wird die Frage gestellt, ob die Melone ein Gemüse ist. Tatsächlich ist Melone ein Gemüse. Die Melone gehört zu den Kürbisgewächsen und stammt somit aus der gleichen Familie wie Zucchini und Kürbisse. 

Melone pflanzen

Unsere Melonen werden von einer Bioland Gärtnerei für uns angezogen. Gemeinsam mit der Bioland Gärtnerei sind wir bemüht, Ihnen eine stetig steigende Auswahl an alten und ungewöhnlichen Melonenpflanzen in Bio Qualität zu liefern. 
Wann sollten Sie eine Melone pflanzen? Ab Mitte/Ende Mai können Bio Melonen in den Garten beziehungsweise im Freiland gepflanzt werden. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie die Melone in einem Gewächshaus oder an einem sehr sonnigen Fenster vorziehen. Die Melone vorziehen sollten Sie ab Ende April. Alternativ ist die Pflanzung der Melone in einem großen Topf möglich. Am besten nutzen Sie für Ihre Melone einen 10 Liter Topf oder Kübel. Bitte beachten Sie dabei, dass die Melone über den Rand des Topfes hinauswachsen wird. Bis Ende Mai sollte eine getopfte Bio Melone im Gewächshaus oder einem sonnigen und warmen Ort stehen. 

Wenn Sie die Melone pflanzen, sollten Sie auf einen Pflanzabstand von 1 Meter von Pflanze zu Pflanze achten. Im Idealfall hat jede Melonen Jungpflanze einen eigenen Platz von 1-2 Quadratmetern. Durch ihren rankenden Wuchs werden die Melonen Pflanzen diesen Raum schrittweise einnehmen. Gute Nachbarn für die Melone sind Radieschen, Ringelblumen und Möhren. Auch Gurken können Sie neben Melonen pflanzen. Verzichten sollten Sie auf schlechte Nachbarn für die Melone. Dazu gehören u.a. Erbsen, Fenchel oder Rote Bete. Häufig wird die Frage nach einer Melone Tomate Mischkultur gestellt. Darauf sollten Sie lieber verzichten, denn Tomaten sind keine geeigneten Nachbarn für Melonen. Dabei sind Melonen und Tomaten weder im Gewächshaus noch im Garten gute Nachbarn.

Melone Saison

Im Vergleich zu anderen Gemüsepflanzen treiben Melonen deutlich später aus. Ab Ende April können wir Ihnen Melonen liefern. Die Pflanzen sind dann meist 5 cm groß. Durch verschiedene Faktoren kann es sein, dass wir Ihnen eventuell erst Anfang Mai Melonen liefern können. Wann sollten Sie Melonen ernten? Abhängig von der Sorte können die Melonen ab Ende Juli geerntet werden. Der ideale Erntezeitpunkt ist erreicht, wenn die Melonen ein dumpfes Geräusch erzeugen, wenn Sie mit dem Finger gegen sie klopfen. 

Melone Standort

Melonen haben einige Ansprüche an ihren Standort. Sie zählen zu den Starkzehrern und fühlen sich an warmen, sonnigen und geschützten Standorten am wohlsten. Der Standort der Melone sollte einen tief gelockerten, humus- und nährstoffreichen Boden aufweisen. Sie können Ihre Melonen im Gewächshaus oder im Garten ziehen. Ins Freiland sollten Sie die Melonen allerdings erst Ende Mai umziehen. Vorher ziehen Sie die Melone am besten an einem warmen und sonnigen Ort wie einem Gewächshaus oder einem Fenster vor. 

Melone schneiden

Möchten Sie Ihre Melone Pflanze schneiden, stoßen Sie sicher auf die Begriffe Melonen entspitzen und Melonen ausgeizen. Mit dem Entspitzen und dem Ausgeizen der Melone ist das Kappen bzw. Abbrechen der Triebe gemeint. Geizen Sie die Melone aus, regen Sie diese zur Fruchtbildung an. Und wann sollte die Melone geschnitten werden? Im Juni können Sie den Haupttrieb nach dem 5. Blatt kappen. Ebenfalls nach dem 5. Blatt sollten Sie auf die Seitentriebe der Melone ausgeizen oder entspitzen. Sobald die Früchte gewachsen sind, können Sie auch die Fruchttriebe drei Blätter nach der Frucht abschneiden. 

Melone Sorten

Es gibt zahlreiche verschiedene Melonensorten. Cantaloupe-Melone, Galia Melone oder Futuro Melone gehören zu den beliebtesten Melonensorten. Genau wie auch die Wassermelone oder Honigmelone, die wir Ihnen in unserem Shop anbieten.