Apfelbäume

95,00 €*

1 Stück verfügbar

Jetzt vorbestellen! Der Versand erfolgt zur Pflanzzeit ab Mitte/Ende Oktober

Produktnummer: 004626304064752

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Herbstapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Odenwälder"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Herbstapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte

Herkunft

Die Herkunft der Apfelsorte Odenwälder ist nicht zu klären. Ihr Name lässt darauf schließen, dass sie aus dem gleichnamigen Gebirge kommt. Die ältesten Bestände der Sorte finden sich derweil im Salzburger Land. Sie zählt zu den wenigen Apfelsorten, die auch in höheren Lagen sehr hohe Erträge erbringen.

Apfel Odenwälder

Einer der wenigen rostfreien Äpfel. Die Schale glänzt daher um so auffallender. Sie ist zitronengelb und nur vereinzelt von der Sonne mit roten Backen behaucht. Das Fruchtfleisch des Apfel Odenwälder ist weißlich und fest.

Geschmack

Ein süßsäuerlich schmeckender Apfel. Sein Fruchtfleisch ist aromatisch und saftig.

Reifezeit

Hervorzuheben ist die witterungsunempfindliche Blüte des Apfel Odenwälder. Auch in hohen Lagen kann sich der Apfelbaum deshalb zum Massenträger entwickeln. Seine Eigenschaft als guter Pollenspender macht ihn zudem beliebt. Seine reifen Äpfel können ab Mitte September geerntet werden. Ihren Geschmack behalten diese dann bis in den Dezember. Bereits im ersten Jahr nach der Pflanzung werden sie die ersten Äpfel ernten. Danach trägt der Apfelbaum regelmäßig und hoch.

Verwertung

Ein sehr gut schmeckender Tafelapfel der direkt vom Apfelbaum gegessen werden kann. Äpfel die der Wind vor der Ernte herunterweht können hervorragend zu Kompott oder Apfelmus verarbeitet werden. Ähnlich wie das Fallobst sind auch die gepflückten Früchte des Odenwälder in der Küche beim Backen und Kochen gut zu verwenden.

Apfelbaum

Nachdem Sie den Apfelbaum gepflanzt haben wird dieser rasch seine breitpyramidale Baumkrone ausbilden. Diese ist gut verzweigt. Aufgrund seiner hohen Fruchtbarkeit werden die Äste im Alter hängend. Die hohe Fruchtbarkeit kann die Qualität der Äpfel beeinflussen. Ein jährlicher Korrekturschnitt des Obstbaumes wirkt diesem entgegen.

Standort

Ein robuster Apfelbaum der an das Klima keine Ansprüche stellt. Er sollte nicht auf feuchten Böden gepflanzt werden. Dann wächst der Odenwälder Apfel sowohl in maritimen Lagen, wie auch im Gebirge sehr gut.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - Rolle unverzinkt

95,00 €*