Heidelbeeren

Die Heidelbeere


zählt wohl zu den beliebtesten Beeren. Dies spiegelt sich auch in den Supermarktpreisen wieder. Das Pflanzen einer Heidelbeere lohnt sich deshalb gleicht doppelt. Um viele und vor allem gut schmeckende Früchte zu ernten ist der Standort entscheidend. Ist dieser gut vorbereitet, vereinfacht dies nicht nur die Pflanzung, sondern auch die Ernte.
Heidelbeersträucher benötigen einen leicht sauren und ausreichend feuchten Boden. Der Gärtner spricht hier von humosem und gut durchlüftetem Oberboden. Wir empfehlen ein etwas größeres Loch von 50cmx50cm und einer Tiefe von 40cm auszuheben. Dieses füllen sie dann zu 1/3 mit Humuserde, 1/3 mit Sand und 1/3 Sägemehl oder Kompost. Wahlweise können sie zum pflanzen auch fertig gemischte Moorbeeterde verwenden. Nach der Ernte ist es dann wichtig die Heidelbeersträucher gut zu wässern.
Trotz Selbstfruchtbarkeit empfiehlt sich die Pflanzung von 2-3 verschiedenen Heidelbeersorten. Hierdurch stellen sie eine gute Befruchtung sicher. Der Vorteil sind höhere Erträge und größere Früchte. Zusätzlich können sie durch die Pflanzung verschiedener Sorten eine längere Erntezeit erzielen. Die Ernte ist dann von Ende Juni bis Ende August möglich. Ein Strauch kann bis zu drei Kilogramm Beeren tragen.
Um über einen langen Zeitraum die süßen Früchte zu genießen empfiehlt es sich die Heidelbeere zu schneiden. Hierbei entfernen sie die Triebe an denen der Heidelbeerstrauch getragen hat. Grundsätzlich tragen Heidelbeeren am zweijährigen Holz. Zusätzlich ist es förderlich ein bis zwei junge Triebe zu schneiden. Hierdurch bildet der Beerenstrauch zahlreiche neue Bodentriebe, an denen er später trägt.
Eine Heidelbeere die sie bei uns kaufen trägt bereits im folgenden Jahr. Dennoch kann es sinnvoll sein die ersten Früchte vor der Reife zu entfernen. Hierdurch wächst die Heidelbeere schneller und erbringt in den folgenden Jahren höhere Erträge. Davon unabhängig überzeugen diese ersten Beeren bereits mit ihrem typischen, süßfruchtigen Aroma. Mit jedem Sonnentage werden sie etwas größer und aromatischer. Sobald sie dunkelblau sind, werden sie geerntet.

Viele Kunden wünschen sich einen möglichst langen Erntezeitraum. Während der tatsächliche Erntezeitpunkt von Blaubeeren stark vom Wetter abhängt, kann man das Erntefenster gut eingrenzen. Wir stellen Ihnen deshalb kurz einen Plan für die Reifezeiten unserer Blaubeeren vor. So beginnt die Erntezeit von Heidelbeeren mit der Sorte Duke. Diese ist in guten Lagen bereits in der ersten Juli Woche reif. Ihr folgt die Blaubeere Reka. Diese Sorte kann circa eine Woche später geerntet werden. Zehn Tage nach Duke wird die Heidelbeere Patriot reif. Die Heidelbeeren der Sorte Bluecrop wiederum werden Ende Juli und somit eine Woche nach Patriot reif. In den letzen Tagen des Juli werden die Beeren der Sorte Berkeley zum ersten mal gepflückt. Zu diesem Zeitpunkt sind Duke, Reka und oftmals auch Patriot bereits abgeerntet. Ender der ersten Augustwoche wird die Heidelbeere Goldtraube reif. Ihre Ernte kann sich bis in die dritte Augustwoche ziehen. Als letzte Blaubeere können Sie dann noch Brigitta genießen. Diese erreicht in Mitte August ihren vollen Geschmack. Brigitta ist die Sorte mit dem längsten Erntefenster. Ihre Beeren reifen folgernd und können unter guten Bedingungen noch Anfang September genascht werden. Das setzt natürlich voraus, dass der Strauch nicht zuvor schon komplett leer geplündert wurde. Wir wünschen viel Spaß beim pflanzen und naschen!

“So lasst uns Heidelbeeren pflanzen”

Unser Onlineshop ist kurzzeitig geschlossen

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,
wir freuen uns über das anhaltend große Interesse der letzten Wochen und Tage. Zur Zeit arbeiten wir an unserer Kapazitätsgrenze. Um auch weiterhin Qualität und Service zu gewährleisten, können wir aktuell keine neuen Bestellungen entgegennehmen. Wir freuen uns Sie ab dem 01.Dezember wieder mit voller Tatenkraft zu unterstützen!