Aprikosenbäume Bio Prunus armeniaca

Bio Aprikose Heidesheimer Frühe

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

Eigenschaften zu Aprikose Heidesheimer Frühe

  • Boden: normal
  • Genussreife: ab Juli
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Rheinland-Pfalz, Deutschland
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte, selbstfruchtbar

Weitere Informationen zu Aprikosenbäume

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Wie pflanze ich einen Obstbaum?

Hier gibts die Pflanz- und Pflegeanleitung zum downloaden

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Aprikose Heidesheimer Frühe"

  • Boden: normal
  • Genussreife: ab Juli
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Rheinland-Pfalz, Deutschland
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte, selbstfruchtbar
Bitte beachten Sie: Die Aprikose vermehren wir nur auf Anfrage. Sollte sie ausverkauft sein, bitten wir Sie uns eine Mail zu schreiben. Wir melden uns dann umgehend.

Herkunft

Als Zufallssämling wurde die Aprikose Heidesheimer Frühe in Heidesheim gefunden. Sie wurde dann von dem Aprikosenbauer Karl Johann Heiser vermehrt und per Hand ausgelesen. Die Sorte verdient aufgrund ihrer guten Fruchteigenschaften auch außerhalb des Rhein-Main Gebietes angebaut zu werden. Wir vermehren die Sorte deshalb gemeinsam mit dem Pomologenverein.

Aprikose Heidesheimer Frühe

Auffällig ist die hellorangene Fruchtfarbe der Aprikose Heidesheimer Frühe. Die Sonne malt ihr im Sommer großflächige, dunkelrote Backen auf die Schale. Zusätzlich verzieren viele rote Punkte die vollreife Aprikose. Sie ist sehr saftig und hat einen hervorragenden Geschmack.

Reifezeit

Bereits nach wenigen Jahren und somit früher als andere Aprikosenbäume tritt die Sorte in den Ertrag. Sie ist selbstfruchtbar und blüht sehr früh. Die ersten Früchte sind dann Anfang Juli reif. Die Früchte können dann über einen Zeitraum von zehn Tagen geerntet werden.

Verwertung

Das besondere an der Aprikose Heidesheimer Frühe ist ihr Reifezeitpunkt. Sie zählt zu den ersten Aprikosen die man ernten und direkt vom Baum essen kann. Wer seinen Magen bereits vollgeschlagen hat, kann die restlichen Früchte zu Marmelade verarbeiten. Auch zum Dürren und Backen sind sie geeignet.

Aprikosenbaum

Ein mittelstark wachsender Aprikosenbaum. Er bildet eine hochkugelige Baumkrone die gut verzweigt ist. Es empfiehlt sich deshalb einen regelmäßigen Erziehungsschnitt durchzuführen.

Standort

Aufgrund seiner frühen Blüte ist der Aprikosenbaum frostempfindlich. Er sollte deshalb nur an geschützten, gut gelüfteten Standorten gepflanzt werden. Das Holz selbst ist widerstandsfähig gegenüber den bekannten Schädingen. Die Aprikose Heidesheimer Frühe ist vor allem für das Weinbauklima oder geeignet.