Holundersträucher

Produktinformationen

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte, Guter Befruchter, Backsorte, Mostsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Schwarzer Holunder Sampo"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte, Guter Befruchter, Backsorte, Mostsorte

Herkunft

Untypisch für Holunder stammt der Schwarze Holunder Sampo aus Dänemark. Dort wurde er selektiert und erfährt seit dem in den kälteren und feuchten Regionen Europas große Nachfrage.

Schwarzer Holunder Sampo

Im Frühjahr bereits sommergrün belaubt behält der Schwarze Holunder Sampo dieses bis in den Herbst. Dann verfärbt er sich herbstlich gelb. Im Frühjahr setzen sich die weiß leuchtenden Blüten vom grünen Laub ab. Ab dem Sommer reifen zunächst rote Holunderbeeren heran. Diese verfärben sich schnell tiefschwarz. Ihre dunkelrot gefärbten Stängel behalten sie jedoch. Zu jeder Jahreszeit eine Augenweide.

Geschmack

Der Schwarze Holunder enthält viele gesundheitsfördernde Vitamine und Mineralien. Sein aromatischer Geschmack entfaltet sich nachdem die Beeren erhitzt oder vergärt sind. Sampo ist wunderbar bitter und wird sie definitiv aufwecken.

Reifezeit

Der Schwarze Holunder Sampo bildet Mitte Juni seine typisch weißen Blüten. Diese sind in großen Dolden zusammengefasst und groß. Sie verströmen einen angenehmen Duft. Danach setzt sehr schnell die Reifezeit der Beeren an. Diese können dann trotz der späten Blüte bereits ab Mitte August geerntet werden. Der Baum ist dann mit vielen dunkelschwarzen Beeren behangen. Diese hängen in großen Dolden nebeneinander. Hohe Ernte.

Verwertung

Sampo bietet die Chance zur Herstellung von eigenem Holundersekt. Dieser wird aus den Blütendolden gewonnen. Die Beeren lassen sich später zu Holundersaft und Mus weiterverarbeiten. Gerne wird der Schwarze Holunder auch zum brennen oder zur Herstellung von Wein verwendet. Nicht roh essen.

Holunderstrauch

Der schnell wachsende Holunderstrauch bildet starke Triebe. Ohne Rückschnitt baut er eine breite und buschige Krone auf. Diese kann bis zu 6m groß werden. Es empfiehlt sich das Fruchtholz nach der Ernte abzuschneiden. Der Holunder trägt am einjährigen Holz. Der Schwarze Holunder Sampo ist ein beliebtes Vogel- und Bienennährgehölz. Seine Pflanzung trägt somit aktiv zum Naturschutz bei. Das Holz ist robust. Der Strauch ist selbstfruchtbar.

Standort

An sonnigen bis halbschattigen Orten gepflanzt ist der Schwarze Holunder an den Boden anspruchslos. Im Vergleich zu anderen Holundersorten wächst Sampo in kühlen und feuchten Lagen ebenfalls gut. Beim Pflanzen kann Humuserde zugefügt werden um das Wachstum zu fördern.

Frühreifend und vielseitig verwendbar

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie zur Pflege brauchen

Was Sie zur Pflege brauchen

Kokosstrick

3,00 €*

Wühlmausdraht

3,00 €*

Wühlmausdraht

95,00 €*

Wühlmauskorb, verzinkt

9,00 €*