Apfelbäume

Apfelbaum Waldecker Nr. 1

29,00 €*

ausverkauft

Versand- & Endgröße der gewählten Qualität
Produktnummer: 007085583253218

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Hessen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Apfelbaum Waldecker Nr. 1"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Hessen
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Lagerapfel
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte

Herkunft

Obwohl der Name anderes vermuten lässt, handelt es sich bei dem Apfel Waldecker Nr. 1 nicht um eine Lokalsorte. Vielmehr ist die Apfelsorte auch über Hessen hinaus verbreitet und geschätzt. Sie findet sich in vielen alten Streuobstwiesen und entlang von Feldwegen. Besonders ist hierbei, dass die Bäume auch im hohen Alter noch sehr gute Erträge erbringen. Obwohl seit langem in Deutschland verbreitet, wurde die Sorte erst Ende des 20. Jahrhundert wiederentdeckt und zum ersten mal beschrieben. Durch pomologische Kartierungen ist mittlerweile bekannt, dass sowohl in Hessen, als auch entlang des Rheins alte Vorkommen zu finden sind.

Apfel Waldecker Nr. 1

Gut zu erkennen ist der Apfel Waldecker Nr. 1 an seiner konischen Form. Seine gelbe Grundfarbe wird mit jedem Sonnentag von weiteren, roten Flammungen geziert. An besonders günstigen Standorten zeichnet die Sonne dem Apfel großflächige rote Backen auf die Schale. Der Apfel ist groß und seine Schale leicht fettig.

Geschmack

Ein aromatischer Apfel, der weder süß, noch sauer ist. Im Gegensatz zu seinem festen Fruchtfleisch ist die Schale etwas weicher. Hierdurch entsteht ein angenehmes Geschmackserlebnis mit dem typischen “Knacken” beim Verzehr des Apfels.

Reifezeit

Sehr auffällig ist die große Blüte des Apfel Waldecker Nr.1. Typisch ist ihr großer und grober Kelch. Durch diesen bedingt entwickelt sich der Apfelbaum zu einem echten Massenträger. Seine Früchte sind im Oktober reif und können dann geerntet werden. Im Lager sind die Äpfel bis in das neue Jahr hinein haltbar.

Verwertung

Besonders macht den Apfel seine lange Haltbarkeit. Selbst wenn er vom Baum fällt, oder beim Transport beschädigt wird, fault er nicht. Vielmehr verkorken diese Dellen, sodass der Apfel weiterhin genießbar und lagerfähig ist. Diese Eigenschaft zeichnet ihn vor anderen Sorten aus.

Apfelbaum

Ein robuster Apfelbaum. Im Holz zeigt er sich sowohl gegen Kälte als auch Krankheiten resistent. Er ist mit dunkelgrünen, länglich-ovalen Blättern belaubt.

Standort

Anspruchslos an Boden und Klima kann der Obstbaum Waldecker Nr. 1 bis in Höhenlagen angebaut werden. Obwohl seine zierende Blüte sehr groß ist, leidet sie kaum unter späten Frosteinbrüchen. Sowohl auf lehmigen, als auch leicht sandigen Böden kommt der Baum gut fort. Alte Obstbäume finden sich in windigen und auch feuchten Lagen. Auch in diesen Lagen trägt der Baum regelmäßig und gut.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - Rolle unverzinkt

95,00 €*