Kiwis

17,50 €*

85 Stück verfügbar

Produktnummer: 005088287553721

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Herkunft: Asien
  • Typ: Herbstfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, selbstfruchtbar

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Die passenden Befruchter zu diesem Produkt:

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Kiwi Jenny"
  • Genussreife: ab Oktober
  • Geschmack: süß-säuerlich
  • Herkunft: Asien
  • Typ: Herbstfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, selbstfruchtbar

Herkunft

Wirklich bekannt wurde die Kiwi zu Anfang des 20. Jahrhunderts als sie ihren Weg nach Neuseeland fand. Die ansonsten in den feucht-warmen Tälern Südchinas beheimatete Frucht fand dort ihre Nische und wurde schnell unter Einheimischen beliebt. Die heute bekannten Sorten wurden zumeist in Neuseeland kultiviert. Ab den 70er Jahren vermehrt als Import Frucht in europäischen Supermärkten vertreten. Heute wird die vitaminreiche Kiwi auch rund um das Mittelmeer angebaut.

KiwiJenny

Groß, braun und haarig. Die Kiwi setzt sich optisch direkt von anderen Obstsorten ab. Ihr saftiges, grünes Fruchtfleisch hat eine gewisse Säure, schmeckt aber vor allem süß. Ihre schwarzen Kerne sind in weißes Fruchtfleisch eingebettet und können gegessen werden. Die Erntezeit beginnt Ende August und kann sich über den gesamten September erstrecken. Pur, in Obstsalaten, Smoothies oder auch zu Grütze und Marmelade verarbeitet, die vitaminreichen Früchte schmecken zu beinahe allem.

Wachstum

Die großen hellgrünen Blätter der Kiwi bilden sich mit den ersten Sonnenstrahlen rasch aus. Die Pflanze wächst dann stark und und strauchartig. Schnell entsteht ein dichtes Blätterdach aus dem vereinzelt rote Blattstängel herausgucken. Dieses bildet rasch einen guten Sichtschutz. Der Kiwibaum sollte im Spätsommer an seinen langen Trieben zurückgeschnitten werden. Hierbei ist auf eine gleichmäßige Verteilung der Triebe über das gesamte Spalier zu achten um eine ideale Sonnenausbeute zu ermöglichen. Die Kiwi Jenny ist selbstfruchtbar. Sie kann deshalb alleine gepflanzt oder auch in einem Kübel auf dem Balkon gehalten werden. Die Pflanzung eines zweiten Befruchters wird bei Kiwis dennoch allgemein empfohlen. Hierdurch steigern Sie die Erträge der einzelnen Pflanze. Notwendig ist es aber nicht.

Standort

Warme, sonnige Standorte sind für die Kiwi essenziell. Im Idealfall sollte der Kiwibaum im späten Frühjahr gepflanzt werden, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Im ersten Sommer sollte die Kiwi reichlich gegossen werden um ihr Anwachsen zu garantieren. Die Pflege in diesem ersten Standjahr zahlt sich später in reichen Ernten aus. Zäune, Hauswände und Rankgitter helfen der Pflanze sich schnell auszubreiten und die Sonnenstrahlen optimal zu nutzen.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie zur Pflege brauchen

Was Sie zur Pflege brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*

Wühlmausfalle

24,99 €*