Birnbäume

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerbirne
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Birnbaum Madame Verte"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab November
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Lagerbirne
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte

Herkunft

Der Birnbaum Madame Verte soll zu Anfang des vorigen Jahrhunderts in Belgien aufgefunden worden sein. Von dort kam die Sorte zunächst nach Frankreich um von dort ihren Weg in den deutschsprachigen Raum zu finden. Nachdem Oberdieck die Birne beschrieben und empfohlen hatte, fand sie hier rasch Verbreitung.

Birne Madame Verte

Die Frucht ist kegelförmig gewachsen. Die Schale ist zunächst grünlich, zur Reife gelbliche gefärbt. Größtenteils ist diese Grundfarbe aber mit einem dunkelbraunen Rost überzogen, der in rauen Lagen besonders dicht wird.

Geschmack

Aromatisch im Geschmack verströhmt die Birne Madame Verte bei Genuss eine mit vorzüglicher Würze unterlegte Süße. Das Fruchtfleisch ist gelblich-weiß und saftig.

Verwertung

Über die Weihnachtszeit und darüber hinaus gibt es wenige Birnen die so gut gewürzt sind wie Madame Verte. Ihr im Winter mattes Erscheinungsbild täuscht über ihre gute Eignung als Tafelbirne hinweg. Sie lässt sich dann hervorragend direkt aus der Speisekammer essen.

Reifezeit

Madame Verte ist eine spät blühende Birnensorte und guter Pollenspender. Ab Mitte Oktober kann sie gepflückt werden. Nach der Ernte reift die Winterbirne im Lager nach und wird ab Dezember genussreif. Die Genussreife hält zumeist bis Januar an. Aufgrund dieses Reifeprozesses sollte der Birnbaum nicht vor Mitte Oktober gepflückt werden.

Birnbaum

Mittelstark wachsend bildet der Birnbaum Madame Verte eine pyramidenförmige Krone mit kurzem Fruchtholz. Die alte Birnensorte wird früh fruchtbar und trägt regelmäßig und reich. Ihr Laub bleibt frei von Schorf.

Standort

Die Winterbirne verlangt warme, genügend feuchte Böden. Auf diesen kommt sie auch in höheren Lagen noch fort.
Die würzige, spät reifende Frucht, der gesund wachsende Birnbaumm, der auch in höheren Lagen noch gut gedeiht und seine Eignung auf Kleinformen machen die Birne Madame Verte empfehlenswert.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*