Pflaumenbäume

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß
  • Herkunft: Baden-Württemberg
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Herbstfrucht, Pflaume
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte, Mostsorte, Brennsorte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Pflaume Haferpflaume"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß
  • Herkunft: Baden-Württemberg
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge, Extremlagen
  • Typ: Herbstfrucht, Pflaume
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte, Mostsorte, Brennsorte

Herkunft

Die Haferpflaume stammt aus Südbaden. Heute ist die Wildpflaume, obwohl seit jeher in Deutschland heimisch nicht mehr weit verbreitet. Bekannt ist sie auch unter ihrem Synonym Kriechen-Pflaume.

Haferpflaume

Die kleine Frucht ist zumeist dunkelila gemalt und mit einer feinen weißen Behauchung überzogen. Rundlich wächst sie an einem kurzen grünen Stiel der einer sehr kleinen und mäßig tiefen Höhle entwächst.

Geschmack

Gelblich-grün gefärbt ist das Fruchtfleisch der Haferpflaume fest und sehr saftig. Wird sie gegessen entfaltet sich ihr süßer Geschmack der intensiv gewürzt und sehr aromatisch ist.

Reifezeit

Mittelfrüh blühend ist sein Baumbild durch weiße Blüten und grüne Blätter bestimmt. Sowohl Kelch- als auch Kronblätter sind rundlich geformt. Ihre Vollreife erreicht die Haferpflaume Mitte Oktober. Da die Sorte leicht folgernd ist, kann der Pflaumenbaum über mehrere Wochen hinweg gepflückt werden. Die erzielbare Ernte ist hoch.

Verwertung

Durch ihren intensiven Geschmack wird die Haferpflaume gerne frisch verzehrt. Größerer Beliebtheit erfreut sie sich jedoch als Wirtschaftsfrucht indem sie zu Mus weiterverarbeitet wird oder als Grundlage für Marmeladen und Kompott dient. Ihr hoher Saftgehalt ermöglicht als eine der wenigen Pflaumen die Herstellung von Sirup, Saft und Bränden.

Pflaumenbaum

Mittelstark wachsend bildet der Pflaumenbaum schräg aufrecht wachsende Leittriebe. Auf diesen baut sich eine breit kugelige Krone aus die sparrig verzweigt ist. Der Baum ist mit hellgrünen Blättern üppig belaubt.

Standort

Die Haferpflaume wächst am liebsten an sonnigen bis halbschattigen Standorten. An den Boden ist sie anspruchslos.
Bei der Haferpflaume handelt es sich um eine der Urpflaumenarten die es im deutschsprachigen Raum seit Ewigkeiten bereits gibt. Auch heute noch ist sie im Geschmack sehr intensiv und bringt eine reiche Ernte.

Unser Tipp in dieser Saison: