Walnussbäume

Walnussbaum Rote Donaunuss

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Herbstfrucht, Winterfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Walnussbaum Rote Donaunuss"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Herbstfrucht, Winterfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst

Herkunft

Nur wenige Walnüsse haben eine solche Anziehungskraft wie die Walnuss Rote Donaunuss. Sie stammt aus dem niederösterreichischen Ybbs, zwischen Linz und Wien gelegen. Dort wurde sie in den 30er Jahren das erste mal in den Handel gebracht. Aufgrund ihrer für eine Walnuss keine Größe wurde sie nie kommerziell angebaut. Für den Hausgarten oder die Streuobstwiese ist sie dafür um so besser geeignet.

Walnuss Rote Donaunuss

Am Walnussbaum in ihrer Schale sieht die Rote Donaunuss aus wie jede andere Walnuss. Wird sie dann aber geknackt, zeigt sie ihre gesamte Pracht. Die Nuss leuchtet in einem kräftigen rot und setzt sich deutlich von ihrer Schale ab. Ihre rote Haut umhüllt die gesamte Nuss. Die Nuss selbst ist etwas kleiner als andere Walnüsse. Sie lässt sich gut knacken und aus der Schale lösen.

Reifezeit

In guten Lagen reift die Walnuss Rote Donaunuss bereits Ende September. Ihre Früchte werden folgernd reif und fallen zu Boden. Sie können dann über einen Zeitraum von bis zu drei Wochen aufgelesen werden. Die Walnuss blüht mittelfrüh und bildet zunächst weibliche Blüten. Die männliche Blüte in Form der typischen Kätzchen entwickelt sich leicht zeitversetzt. Der Walnussbaum ist deshalb selbstfruchtbar und erbringt regelmäßige Erträge. Bei korrekter Trocknung und Lagerung sind diese dann weit über ein Jahr lang haltbar.

Verwertung

Eine im Geschmack milde Walnuss. Sie ist cremig und aromatisch. Ihr milder Geschmack macht die Walnuss Rote Donaunuss ideal zum Direktverzehr. Durch ihre tolle rote Farbe ist sie in Konditoreien und allgemein beim Backen beliebt. Auch zur Dekoration werden die getrockneten Walnüsse verwendet.

Walnussbaum

Ein kräftig wachsender Walnussbaum. Rasch bildet er seine breitauslandede Baumkrone. Da es sich bei der Walnuss Rote Donaunuss um eine Veredelung handelt, bleibt der Baum etwas kleiner. Im ausgewachsenen Zustand ist er knapp zwölf Meter hoch. Sein Holz kann auf staunassen Standorten von Pilzen befallen werden.

Standort

Der Walnussbaum Rote Donaunuss bevorzugt nährstoffreiche Standorte. Er kann dann bis in Höhenlagen von 800 Metern gepflanzt werden. Insbesondere in höheren Lagen ist darauf zu achten, dass es nicht zu späten Frosteinbrüchen kommt. Durch seine frühe Blüte kann Spätfrost die Ernte beeinträchtigen. Ein ansonsten anspruchsloser Walnussbaum, der mit seinem Aussehen und seinen tollen roten Früchten in jedem Garten ein Highlight setzt.

Unser Tipp in dieser Saison: