Gojibeeren

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: süß
  • Herkunft: Asien
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte, selbstfruchtbar

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Gojibeere"
  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: süß
  • Herkunft: Asien
  • Typ: Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Guter Befruchter, Backsorte, selbstfruchtbar

Gojibeere

Ursprünglich aus Asien stammend ist die Gojibeere als gemeiner Bocksdorn auch in Europa schon lange verbreitet. Als Königin der Superfoods bezeichnet wird die Gojibeere in Europa vor allem in getrockneter Form gegessen. Sie ist reich an Vitamin C, B1, B2 und B3. Wir empfehlen sie weiterverarbeitet zu Marmelade oder frisch in Müslis und Salaten.

Reifezeit

Selbstfruchtbar kann die Gojibeere ohne Bestäuber in unmittelbarer Nähe gepflanzt werden. Dies macht sie für Balkone in Städten, sowie Terrassen interessant. Die hellvioletten, teilweise orangeroten Blütenblätter bilden sich im Juni aus und bleiben bis in den späten Juli am Strauch. Die roten Früchte können ab Ende August geerntet werden. Die erste Ernte setzt im 3. Standjahr ein. Sie ist dann regelmäßig und mittelhoch.

Beerenstrauch

Mittelstark wachsend kann der Beerenstrauch bis zu drei Meter hoch und einem Meter breit werden. Er bildet an seinen stark überhängenden Trieben lange, hellgrüne Blätter aus. Diese heben sich optisch schön von den roten Fürchten ab. Um eine reiche Ernte zu gewährleisten sind im Herbst die tragenden, alten Triebe zu kürzen.

Standort

Idealerweise auf sonnigen bis halbschattigen Plätzen gepflanzt, sollte der Boden durchlässig und nährstoffreich sein. Eine gute Düngung - durch Beigabe von Humuserde bei der Pflanzung, sowie ein regelmäßiges wässern in den ersten Wochen sorgt für ein kräftiges Wachstum.

Egal ob frisch, getrocknet oder weiterverarbeitet es gibt vermutlich keine Beere die so vielseitig in der Küche Verwendung findet wie die Gojibeere.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie zur Pflege brauchen

Was Sie zur Pflege brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*

Wühlmausfalle

24,99 €*