Holundersträucher

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: süßlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Typ: Herbstfrucht, Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte, Mostsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Die passenden Befruchter zu diesem Produkt:

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Schwarzer Holunder Haidegg 17"
  • Genussreife: ab August
  • Geschmack: süßlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Typ: Herbstfrucht, Sommerfrucht
  • Wissenswertes: Tafelobst, Schöne Blüte, Mostsorte

Herkunft

Aus Österreich stammt der Schwarze Holunder Haidegg 17. Gemeinsam mit Haschberg und Sampo gehört er zu den drei am häufigsten angebauten Holundersorten. Er hat sich aufgrund seiner guten Frosthärte und großer Dolden bewährt.

Schwarzer Holunder Haidegg 17

In großen Dolden hängen die Früchte des Schwarzen Holunder Haidegg 17 zusammen. Zunächst in einem pastell-rot gefärbt erreichen sie schnell ihre schwarzblaue Farbe. Im Herbst verfärbt sich das Laub des Holunder gelb und setzt einen schönen Akzent in jedem Garten.

Reifezeit

In der Blütezeit unterscheiden sich die einzelnen Holundersträucher nicht. Gemeinsam mit den anderen Sorten zeigt der Schwarze Holunder Haidegg 17 seine zierende Blüte ab Mitte Juni. Der gesamte Strauch ist dann mit sehr großen und schneeweißen Blüten besetzt. Ein ungemein schöner Anblick. Ende August reifen seine Früchte heran und können geerntet werden. Zeitlich betrachtet liegt er somit 10 Tage hinter Sampo (einer frühen Sorte) und 5 Tage vor Haschberg (einer späten Sorte). Bitte beachten Sie, dass Reifezeitpunkte abhängig von Standort und Alter abweichen können.

Verwertung

Von anderen Sorten setzt sich der Schwarze Holunder Haidegg 17 durch seine großen Dolden ab. Diese können sehr gut für eine Blütenernte verwendet werden. Aus Holunderblüten kann zum Beispiel guter Holunderblüten-Sirup oder Sekt hergestellt werden. Ebenfalls beliebt sind seine getrockneten Blüten in der Teeproduktion. Der Holunder ist allgemein in der Küche zum Backen und Kochen zu empfehlen. Auch zu Saft kann er verarbeitet werden.HolunderstrauchÄhnlich wie seine Reifezeit, liegt auch die Wuchskraft des Holunderstrauch Haidegg 17 im mittleren Bereich. In den ersten Standjahren wächst er stark. Dann konzentriert er sich auf die Bildung seiner großen Dolden. Der Strauch ist robust und kann gut zu einem Stämmchen bzw kleinem Baum erzogen werden. Auf guten Böden erreicht er eine Höhe drei Metern. Durch Rückschnitt kann er kleiner gehalten werden. Holunder kann grundsätzlich stark zurückgeschnitten werden. Die Pflanze wächst dann kompakt nach. Ein idealer Zeitpunkt für den Rückschnitt ist der Zeitraum von Februar bis März.

Standort

Ein allgemein robuster Holunder. Als solcher kann Haidegg 17 bis in hohe Lagen angebaut werden. Seine besten Erträge erbringt er auf humosen und nährstoffreichen Böden. Wir empfehlen deshalb bei der Pflanzung den Boden mit guter Pflanzerde aufzubessern.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie zur Pflege brauchen

Was Sie zur Pflege brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - unverzinkt

3,50 €*

Wühlmausfalle

24,99 €*