Pflaumenbäume & Zwetschgenbäume

Weitere Produktinformationen finden Sie unten

  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Herbstfrucht, Zwetschge
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte

Steigern Sie die Ernte Ihres neuen Biobaums!

Mit einem zweiten Baum als Befruchter wird der Ertrag Ihres Obstbaums deutlich höher ausfallen.

Steigerung der Ernte

Was bedeutet Buschbaum, Halbstamm, Hochstamm?

Erfahren Sie hier wie sich die Obstbäume in ihrer Stammhöhe unterscheiden. Die tatsächliche Versand- sowie Endhöhe des Baums finden sie neben dem Produkt.

Pflanz- und Pflegeanleitung

Wie pflanze ich meinen Biobaum ein? Welche Pflege benötigt er? Finden Sie es heraus in diesem Video.

Produktinformationen "Zwetsche Italienische Zwetsche"
  • Boden: lehmig, normal, sandig
  • Genussreife: ab September
  • Geschmack: süß-säuerlich, aromatisch
  • Herkunft: Mitteleuropa
  • Höhenlage: Flachland, Mittelgebirge
  • Typ: Herbstfrucht, Zwetschge
  • Wissenswertes: Tafelobst, Backsorte

Herkunft

Die Italienische Zwetsche wurde als Zufallsämling in der Lombardei ausgelesen. Im frühen 19. Jahrhundert fand die Zwetsche ihren Weg über die Alpen in die Schweiz und verbreitete sich von dort in Europa.

Italienische Zwetsche

Ende August leuchten die Früchte der italienischen Zwetsche in ihrem einmaligen dunkelblau vom Baum. Die dann ausgereiften Früchte sind mittelgroß und stark bereift. Der Stein lässt sich ganz einfach vom Fruchtfleisch trennen. Dieses ist grüngelb und schmeckt süßsäuerlich. Beim Essen entfaltet die Zwetschensorte zudem ihre starke Würze. Aromatisch im Geschmack findet die Zwetsche vor allem frisch vom Baum oder gedörrt und gebrannt Verwendung.

Reifezeit

Im April zeigt die Italienische Zwetsche Ihre ersten weißen Blüten. Selbstfruchtbar braucht die Sorte keinen Bestäuben um Ihre Früchte zu entwickeln. Die ersten Zwetschen sind ab Anfang September reif. Der Obstbaum sollte dann mehrmals durchpflückt werden. Er erbringt hohe Erträge.

Verwertung

Die vielen frischen Früchte kommen am Besten auf Blechkuchen zur Geltung. Als Tafelobst können sie hervorragend in Obstsalat oder normalem Salat serviert werden. Hervorzuheben ist die transportier Frucht der Farm. Sie kann nach der Ernte somit gut verkostet werden. Beim kochen der Zwetsche ist darauf zu achten, dass sie nicht sauer verkocht.

Zwetschenbaum

Mittelstark wachsend bildet der Zwetschenbaum eine breite Krone. Diese baut auf starken Leittrieben auf. Diese stehen wagerecht und bilden mit Ihren Seitentrieben eine lockere Krone. Die sich bildende Krone ist mit mittelgrünen, oval geformten Blättern besetzt. Der Rückschnitt dieser kann sporadisch erfolgen. Das Holz ist frosthart.

Standort

Wind geschützt entwickelt sich die Italienische Zwetsche am Besten. Sie mag warmes Wetter und sonnt sich gerne. Insgesamt aber ein genügsamer Obstbaum.

Unser Tipp in dieser Saison:

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Was Sie noch zum Pflanzen brauchen

Bio Pflanzerde

9,90 €*

Kokosstrick

3,50 €*

Kokosstrick - Großer Doll

13,90 €*

Pflanzpfahl - 1,75m

4,50 €*

Wühlmausdraht - Rolle unverzinkt

95,00 €*